Zweite Runde: Projekt mit vietnamesischen Azubis wird fortgesetzt

Am 01. Oktober startet die nächste "Generation" in die Ausbildung. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie initiiert und deutschlandweit umgesetzt. Vivantes ist stolz, auch in der zweiten Ausbildungsphase Partner zu sein.

42 Altenpflege-Azubis beginnen nach dem erfolgreichen ersten Durchlauf nun als zweite Gruppe die theoretische Ausbildung im Vivantes Institut für berufliche Bildung im Gesundheitswesen. Die Teilnehmer sind junge Frauen und Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren. Die Absolventen bringen bereits Fachwissen mit, sodass die Ausbildung auf zwei Jahre verkürzt werden kann. Nach dem Ende des Pilotprojektes wird Vivantes die Ausbildungskooperation mit dem Land Vietnam eigenständig fortsetzen. Am 20. April 2015 wurde hierzu mit der vietnamesischen Arbeitsagentur (COLAB) eine Zusammenarbeit vereinbart und am 3. August 125 Teilnehmer in der Sprachschule unter Leitung des Goethe-Institutes in Hanoi begrüßt.

Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales: "Altenpflegerinnen und Altenpfleger werden dringend gebraucht. Umso erfreulicher ist der Erfolg dieses Projekts von Vivantes. Nach Ausbildungsabschluss haben sie hier eine stabile berufliche Perspektive - und tragen dazu bei, den wachsenden Bedarf an Altenpflegefachkräften abzudecken."

Dr. René Herrmann, Geschäftsführer der Vivantes Hauptstadtpflege: "Wir freuen uns sehr, dass unser Ausbildungskonzept aufgegangen ist und die Absolventen ihre Ausbildung mit einem erfolgreichen Abschluss verlassen. Wir übernehmen sie nun gerne als Altenpflegefachkräfte in unsere Einrichtungen."

Sabine Senkbeil, Leiterin der praktischen Ausbildung, Vivantes Hauptstadtpflege: "Die Auszubildenden wurden von unseren Bewohnern in den Hauptstadtpflege Häusern sofort mit Freude empfangen und durch ihre Herzlichkeit und Zuwendung akzeptiert. Die anfänglichen Sprachschwierigkeiten konnten durch den kontinuierlich begleitenden Unterricht einer professionellen Sprachschule gut bewältigt werden. Die jetzt beginnenden Auszubildenden wurden hinsichtlich der Fachsprache bereits in Hanoi sehr gut und zeitlich intensiv durch das Goetheinstitut vorbereitet."

Vivantes vermittelt den Azubis im Unternehmen Patenschaften mit Mitarbeitern, damit ihnen der Start in der neuen Umgebung und Kultur leichter fällt.