Kontakt

Hauptstadtpflege
Haus John F. Kennedy - Gerontopsychiatrie
Alt Wittenau 90 - 90a
13437 Berlin
(030) 322 926 403 Anfahrt

Gerontopsychiatrie im Hauptstadtpflege Haus John F. Kennedy

Im Hauptstadtpflege Haus John F. Kennedy haben wir einen speziellen Fachbereich für psychische Erkrankungen eingerichtet, die häufig im Alter auftreten. Da diese Senioren einen besonderen Schutz und Fürsorge benötigen, haben wir in der Gerontopsychiatrie geschultes Personal aus Fachärzten und Pflegern, die viel Erfahrung mit verhaltensauffälligen und orientierungslosen Senioren haben. Die Gerontopsychiatrie widmet sich dabei hauptsächlich den verschiedenen Formen der Demenz und Depression. Wir wollen den Bewohnern ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Mit modernen Therapieformen sowie einer guten Pflege und Betreuung vermitteln wir Freude und Zuversicht.

Krankheiten im Alter - Selbstständigkeit erhalten
Die mehrdimensionale Begleitung und Achtung der Menschenwürde von psychisch Kranken beinhaltet dabei folgende Zielsetzung:

physisch: Die Symptome sollen gelindert werden und die Selbstständigkeit der Bewohner erhalten.

psychisch: Anhand der Biographie sowie der lebensweltorientierten Pflege und Betreuung soll das emotionale Wohlbefinden und die Lebensqualität der Bewohner verbessert werden.

sozial: Wir akzeptieren den Menschen so, wie er ist und geben ihm die Wertschätzung und Selbstbestimmung. Darüber hinaus versuchen wir, soziale Beziehungen der Bewohner zu fördern und die Integration zu unterstützen.

Die Umsetzung unserer pflegerischen und betreuenden Aufgaben orientiert sich an der ganzheitlichen Betrachtung des Menschen, seiner Wünsche, individuellen Bedürfnisse und der Akzeptanz seiner Persönlichkeit. Dabei sind alle Mitarbeiter aktiv eingebunden. Wir wollen, dass unsere Bewohner zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Vertrauen aufbauen.

Die konzeptionelle Ausrichtung unserer Pflege ermöglicht es den gerontopsychiatrisch Erkrankten, selbstbewusst zu sein und somit den vierten Lebensabschnitt möglichst selbstbestimmt und selbstständig in privatem Lebensraum innerhalb der stationären Pflegeeinrichtung zu führen.

Die Hilfe zur Selbsthilfe ist die Maxime unserer pflegerischen Tätigkeit. Unser Ziel ist es, diesen Leitsatz auch im Bereich der Gerontopsychiatrie konsequent umzusetzen. Hierzu werden die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer Bewohner erhalten und unterstützt, verloren gegangene reaktiviert und verbessert. Diese Maßgabe spiegelt sich in unserem Pflegeleitbild wider.

Ziel der pflegerischen und betreuenden Leistungen sowie Maßnahmen ist auch bei diesen Bewohnern, Defizite möglichst auszugleichen und die noch vorhandenen Fähigkeiten weitgehend zu nutzen.